„8. Mai 2015: Tag der Befreiung vom Faschismus – Der Kampf geht weiter! Rolle und Aufgaben der Kommunistischen Partei im antifaschistischen Kampf gestern und heute“

Am 2. Mai lädt der DKP-Parteivorstand zu einer Konferenz in Berlin anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung ein.

Das Motto der Konferenz: „8. Mai 2015: Tag der Befreiung vom Faschismus – der Kampf geht weiter! Rolle und Aufgaben der Kommunistischen Partei im antifaschistischen Kampf damals und heute.“
Wir freuen uns besonders zu der Konferenz Genossen der Kommunistischen Partei Russlands (KPRF) sowie Genossen Heinz Kessler, früherer DDR-Verteidigungsminister, Armeegeneral a.D., begrüßen zu können.

Die Konferenz wird die historische Bedeutung der Befreiung Europas vom Faschismus, die Rolle der Kommunistischen Parteien in diesem Kampf und die Lehren für den heutigen Kampf gegen den wiedererstarkenden Faschismus beraten. Es sprechen:

  • Prof. Anton Latzo, DKP Brandenburg,Geschichtskommission der DKP:Der 8. Mai als geschichtliche Zäsur – Bedeutung des Sieges, Rolle der Roten Armee und der Sowjetunion
  • N.N., Vertreter der KPRF: Der Sieg der Roten Armee als Resultat der Einheit zwischen Volk und Partei
  • Dr. Hans-Peter Brenner, stellvertretender Vorsitzender der DKP: Zur Kontinuität der Europastrategien des deutschen Imperialismus vom Zweiten Weltkrieg bis heute
  • Jürgen Lloyd, Leiter der Karl-Liebknecht-Schule der DKP: Strategie der kommunistischen Bewegung im antifaschistischen Kampf
  • Prof. Nina Hager, stellvertretende Vorsitzende der DKP: Das antifaschistische Erbe der DDR
  • Daniel Bratanovic, Sekretariat der DKP Berlin, Geschichtskommission der DKP: Erscheinungen und Funktionen reaktionärer Bewegungen und Organisationen für imperialistische Strategien heute

Die Vorträge werden ergänzt durch kulturelle Beiträge und Grußworte, unter anderem von der SDAJ. Es werden auftreten: Der Singeclub der DKP- und SDAJ-Berlin singt Lieder zum Jahrestag der Befreiung Sinem Fendt und Belinda Wolff lesen Texte gegen Faschismus und Krieg Anna Cordi berichtet exemplarisch über das Leben der antifaschistischen Widerstandskämpfer Peter und Ettie Gingold und ihre Bedeutung für den antifaschistischen Kampf heute

Die Konferenz endet mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen – Strategien im Kampf für den Frieden“. Es diskutieren Patrik Köbele (Vorsitzender der DKP), Heinrich Fink (VVN/BdA), Sevim Dagdelen (MdB Die Linke), Lühr Henken (Kasseler Friedensratschlag) und eine Vertreterin der Revolutionären Linken Berlin.

Die Konferenz findet im Münzenberg-Saal im ND-Gebäude (Franz-Mehring-Platz 1, Nähe Ostbahnhof, Berlin) statt. Sie beginnt um 11 Uhr und endet gegen 19 Uhr. Für Pausen und Imbiss ist gesorgt.
Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Konferenz des DKP-Parteivorstands am 2. Mai 2015

Berlin, ND-Gebäude, Franz-Mehring-Platz 1, Willi-Münzenberg-Saal

 

„8. Mai 2015: Tag der Befreiung vom Faschismus – Der Kampf geht weiter! Rolle und Aufgaben der Kommunistischen Partei im antifaschistischen Kampf gestern und heute“

 

Programm

 

11.00 Uhr Eröffnung
Begrüßung: Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP

Grußwort: Heinz Kessler, Armeegeneral a.D.

 

11.30 – 12.00 Uhr

Anton Latzo: Der 8. Mai als geschichtliche Zäsur

 

12.00 – 12.45 Uhr

Mikhail Kostrikov (KPRF): Der Sieg der Roten Armee als Resultat der Einheit zwischen Volk und Partei

 

12.45– 13.10 Uhr

Nina Hager: Das antifaschistische Erbe der DDR

 

13.10 – 13.40 Uhr

Klaus Linder: Lieder der antifaschistischen Bewegung

 

13.45 – 14.30: Pause

 

14.30 – 15.00 Uhr

Hans-Peter Brenner: Zur Kontinuität der Europastrategien des deutschen Imperialismus

 

15.00 – 15.30 Uhr

Anna Cordi: Streifzug durch das Leben von Ettie und Peter Gingold

Grußwort: SDAJ

 

15.30 – 16.00

Jürgen Loyd: Strategie der kommunistischen Bewegung im antifaschistischen Kampf

 

16.00 – 16.30 Uhr

Daniel Bratanovic: Erscheinungen und Funktionen reaktionärer Bewegungen und Organisationen für imperialistische Strategien heute

 

16.30 – 17.00

Sinem Fendt & Belinda Wolff lesen Texte und Gedichte gegen Faschismus und Krieg

 

17.00 – 17.15 Uhr: Pause

17.15 – 18.30 Uhr: Podiumsdiskussion

 

„Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen – Strategien im Kampf für den Frieden“

 

mit Sevim Dadelen (Die Linke), Heiner Fink (VVN-BdA), Lühr Henken (Kasseler Friedensratschlag), Patrik Köbele (DKP) und einer Vertreterin der Radikalen Linken Berlin, Moderation: Hans-Peter Brenner

 

18.30 Uhr – 19.00 Uhr

Singeclub der DKP- und SDAJ-Berlin: Lieder der antifaschistischen Bewegung

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*