Am 24. September Erst- und Zweitstimme DKP

Brigitte Müller:

Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger!
Alle vier Jahre werden wir zu den Wahlurnen gerufen, unsere Stimme abzugeben. Dabei hofft das etablierte System, dass wir unsere Stimme tatsächlich und im wahrsten Sinne des Wortes „abgeben“ und nicht etwa dazu benutzen, die bestehenden Machtverhältnisse zu ändern.
Wir wissen, dass der gesellschaftliche Wandel nicht auf der Tagesordnung steht – aber wir wollen das parlamentarische System nutzen, um den mit der Machtausübung beauftragten „Volksvertretern“ auf die „Finger“ zu schauen, sie an ihre Wahlversprechen zu erinnern und allen lohnabhängig Beschäftigten, Sozialhilfeempfängern sowie Rentnern eine wahrhaftige Interessenvertretung zu sein.
Darum haben wir beschlossen, als DKP – Brandenburg mit einer Landesliste und mit Direktkandidaten an der Bundestagswahl teilzunehmen. Mit Eurer Hilfe haben wir die erste Hürde des anstehenden Bundestagswahlkampfes gemeistert. Die Zahl von 2.500 gültigen Unterstützerunterschriften wurde für die Landesliste und weiteren 2.000 für acht Direktkandidaten geschafft.
Genossen, Freunde, dies ist für Brandenburg ein historisches Ergebnis. Zum ersten Mal kandidiert eine kommunistische Liste nach der Annexion der DDR fast flächendeckend mit einer eigen-ständigen Landesliste und 8 Direktkandidaten im Osten der BRD.

„Wählt Kommunisten!“

Unter dieser Losung ziehen wir wieder in den Wahlkampf. Und zwar nicht für dieses System und seine Parlamente – sondern für die Klasse der lohnabhängig Beschäftigten, ausgebeuteten Menschen – die Arbeiterklasse, die Angestellten und alle sozial Benachteiligten aktiv zu sein. Auch darum, die betroffenen Menschen aus der verordneten Resignation, die nur den Herrschenden dient, herauszuholen.
Darum: gebt Eure Erst- und die Zweitstimme den Kommunisten! Geht damit konsequent gegen die erneute Hochrüstung der Bundeswehr, die Kriegsvorbereitungen und Kriege vor!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*