Die DKP am LL-Wochenende

Nein zum Krieg – auf nach Berlin zu Rosa und Karl!

Wir rufen zur Teilnahme an der Luxemburg-Liebknecht-Demonstration am Sonntag, den 10. Januar in Berlin auf. Diese Demonstration ist die größte Anti-Kriegsmanifestation des Landes. Sie beginnt um 10 Uhr am Frankfurter Tor. Weitere Informationen: www.ll-demo .de

Weitete Aktivitäten am Luxemburg-Liebknecht-Wochenende:

LLL-Treffen der DKP

Samstag, 9. Januar 2016

20.00 – 22.00 Uhr, Urania, 2. Etage (Einlass 19 Uhr)

An der Urania 17, U Wittenbergplatz, Berlin

Es sprechen:

Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP

Dimos Koubouris, Mitglied des Exekutivkomitees der kämpferischen Gewerkschaftsfront Pame aus Griechenland

Es treten auf:

Weber-Herzog Theater: „Raus bist Du noch lange nicht“, Musiktheaterstück über eine Betriebsbesetzung

Ensemble Nikolai Bersarin: Lieder der internationalen Arbeiterbewegung

Eintritt frei!

 

Rosa-Luxemburg-Konferenz der jungen Welt

„Kein Gott, kein Kaiser, noch Tribun: Selber tun!“

Samstag, 9. Januar 2016, Einlass 10 Uhr

Urania, An der Urania 17, U Wittenbergplatz, Berlin

mit Vorträgen u. a. von Esther Bejarano, Sahra Wagenknecht, Lena Kreymann (SDAJ) und Alpidio Alonso Grau (KP Kuba)

http://www.rosa-luxemburg-konferenz.de

 

Café K von DKP und SDAJ im Rahmen der Rosa Luxemburg-Konferenz

Samstag, 9. Januar 2016

10 – 22 Uhr, 2. Etage, Urania

Essen & Getränke

Platz zum Wiedersehen und Reden

Ausstellung der Gruppe Tendenzen „Ni dieu, ni maitre: Wir brauchen keine anderen Herrn, sondern keine!“

Live-Übertragung der Konferenz

10.30 Uhr: Vernissage der Gruppe Tendenzen mit Miksĉifona

15.00 Uhr: Warum wird so einer Kommunist?, Gespräch mit Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*