Für aktive Friedenspolitik, dass unsere Kinder nicht für fremde Interessen „verheizt“ werden. Am 14. September Kommunisten wählen!

Vater dreier erwachsener Kinder – verheiratet – seit 2000 wohnhaft in Heidesee/Friedersdorf Kfz-Schlosser gelernt – bis 1990 Berufssoldat der NVA – Studium zum Fernmeldeingenieur erfolgreich absolviert – nach 1990 geprüfter Versicherungsfachmann -später Kraftfahrer im Schwerlastverkehr, schließlich Disponent. Mitglied der Deutschen Kommunistischen Partei, ich kandidiere auf Listenplatz 11.

Vom Geltower Auslandseinsatzkommando aus werden die diversen Kriegseinsätze der Bundeswehr geplant, vorbereitet und geführt, in der Strausberger Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation die dazu erforderliche Kriegspropaganda.

Bei den als „Auslandseinsätzen“ verharmlosend bezeichneten Kriegseinsätzen geht es, wie Ex-Bundespräsident Köhler zugab, um die Sicherung von Verkehrswegen und Rohstoffquellen, also um Einflussgebiete und Profitquellen für das deutsche Finanzkapital.

Wir Kommunisten stehen als Einzige konsequent gegen die imperialistischen Raubzüge. Die als „Rot-Rot“ bezeichnete Landesregierung hingegen unterstützt die Ausweitung der Ansiedlung der Kriegswaffenproduktion im Land, trotz gegenteiliger Zusagen. Als Mitglieder im Rundfunkrat des RBB stehen deren Abgesandte dort für unablässige Kriegspropaganda und Hetze.

Die Kriegseinsätze der Bundeswehr stehen deren Auftrag entgegen, dem Schutz der Heimat vor Angriffen fremder Mächte. Sie dienen eben nicht den Interessen der Menschen in unserem Land. Deshalb stehen wir Brandenburger Kommunisten konsequent dafür, „…, dass nie wieder eine Mutter ihren Sohn beweint.“

Deshalb ist es dringend erforderlich, dass auch im Brandenburger Landtag der Kampf für eine aktive Friedenspolitik stattfindet – deshalb DKP wählen – deshalb Ihre Stimme den Kandidat_Innen auf Liste 9. Alternativ.

Für aktive Friedenspolitik, dass unsere Kinder nicht für fremde Interessen „verheizt“ werden. Deshalb Bundeswehr raus aus Schulen, Unis, Arbeitsämtern – Schluss mit der Förderung der Kriegswaffenproduktion in Brandenburg – „Auslandseinsätze sind Krieg!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*