Heraus zum 1. Mai, dem Kampftag der Werktätigen und Arbeiterklasse

1. Mai, dem Kampftag der Arbeiterklasse Heraus zum 1. Mai, dem Kampftag der Arbeiterklasse
Heraus zum 1.Mai!

Das ist notwendig, um deutlich zu machen: Wir wollen eure Kriege nicht!

Heraus zum 1. Mai!

Das ist notwendig, um zukünftigen Sozialabbau abzuwehren und für unsere Interessen zu kämpfen.

Heraus zum 1. Mai!

Das ist notwendig, um über die Ursachen dieser Zustände zu diskutieren und zum Kapitalismus alternative Gesellschaftsmodelle zu entwickeln.

Wir, die Mitglieder der Deutschen Kommunistischen Partei, sagen: Wer von der Krise spricht, darf vom Kapitalismus nicht schweigen. Wer grundsätzlich etwas ändern will, muss den Kapitalismus in Frage stellen.

Auch dafür demonstrieren wir am 1. Mai!

Den vollständigen Artikel von unserer Wochenzeitschift „Unsere Zeit“ hier

Rede von Patrik Köbele, DKP-Vorsitzender, am 25.04.2017 im DGB-Haus, Gießen

Wann, wo zur Demo?

Berlin, 10 Uhr, Spandauer Straße

Potsdam, 10 Uhr, Alter Markt

Hennigsdorf, 9:30 Uhr, Postplatz

Brandenburg an der Havel, 9:30 Uhr, Neustädtischer Markt

Luckenwalde, 14 Uhr, Boulevard

Eberswalde, 9:30 Uhr, Eberswalder Marktplatz

Beeskow, 10 Uhr, Spreeinsel

Frankfurt/Oder, 10 Uhr, Konzerthalle

Strausberg, 10 Uhr, Große Straße

Cottbus, 10 Uhr, Stadtbrunnen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*