Initiative Hochspannung tieflegen

Am 13. Mai 2008 wurde von Bürgern aus den Gemeinden Gumtow und Plattenburg die Bürgerinitiative ‚Hochspannung tief legen’ gegründet. Ihr Ziel ist es, die von EON.edis geplante rund 60 km lange Hoch­span­nungs-Freileitung Perleberg–Gantikow–Wittstock zu verhindern und stattdessen eine Erdverkabelung durchzusetzen.

Nach fünf Jahren, hat man sich gegen die Politik und den Netzbetreiber EON.edis durchsetzen können, dass keine Hochspannungsleitungen gebaut werden sondern Erdkabel.

Mit folgenden Forderungen ist die Initiative an den Start gegangen:

  • Keine neue Hochspannungsfreileitung in der West- und Ostprignitz!
  • Neue Hochspannungsleitungen in ganz Brandenburg nur als Erdkabel!
  • Konzeption und Bau der Prignitzleitung als landes- und bundesweites Referenzprojekt.
  • Hierfür Wahl einer für Erdverkabelung optimalen Trasse.
  • Schnellstmögliche Verabschiedung eines Brandenburgischen Erdkabelgesetzes, das die grundsätzliche Erdverkabelung neuer Hochspannungsleitungen vorschreibt, sofern nicht zwingende Gründe im Einzelfall dagegen sprechen.
  • Anerkennung aller Bau- und Betriebskosten von landesrechtlich geforderten Erdkabelleitungen durch den Bund. Bundesweite Umlegung der entsprechenden Netzengelte.

Die DKP Brandenburg Unterstützt die Bürgerintiative bei ihren weiteren Kampf gegen Hochspannungsleitungen und für Erdverkabelung!

Zum Link der Bürgerinitiative http://hochspannungtieflegen.de/

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*