Ohne Moos nix los

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde!

Mit Eurer Hilfe haben wir die erste Hürde des anstehenden Bundestagswahlkampfes gemeistert. Die Zahl von 2.500 gültigen Unterstützerunterschriften wurde für die Landesliste und weiteren 2.000 für acht Direktkandidaten geschafft und dafür bedanken wir uns im Namen des Landesvorstandes der DKP Brandenburg sehr herzlich und solidarisch.
Genossen, Freunde, dies ist für Brandenburg ein historisches Ergebnis. Zum ersten Mal kandidiert eine kommunistische Liste nach der Annexion der DDR fast flächendeckend mit einer eigenständigen Landesliste und 8 Direktkandidaten im Osten der BRD.
Ohne Eure Hilfe wäre das nicht zu schaffen gewesen!
Aber: Das war nur die erste Hürde. Jetzt gilt es weiter konsequent um die Köpfe und Herzen der Menschen, der Wählerinnen und Wähler in Brandenburg zu kämpfen.
Das allerwichtigste Mittel dazu seid natürlich Ihr – mit all eurer Erfahrung, Überzeugungs- und Tatkraft.
„Wählt Kommunisten!“ Unter dieser Losung ziehen wir wieder in den Wahlkampf. Und zwar nicht für dieses Schweinesystem und ihre Parlamente – sondern darum, die Klasse der Werktätigen und ausgebeuteten Menschen, die Arbeiterklasse zu organisieren. Und darum, diese Menschen aus der verordneten Resignation, die nur den Herrschenden dient, herauszuholen. Daher gilt dieses mal: gibt Eure Erst- und Zweitstimme den Kommunisten! Geht damit konsequent gegen die Kriegsvorbereitungen und Kriege vor!

Nur leider wird allein das nicht reichen – Wahlkampf kostet nicht nur viel Kraft, sondern auch viel Geld.
Jedes einzelne Plakat, jeder Rote Brandenburger, jeder Flyer, jede Zeitungs-Anzeige, jede Wahlkampfveranstaltung und jede Fahrt kosten weit mehr, als unsere Partei aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden unserer Genossen aufbringen kann. Der Klassenkampf von oben hat jede Menge bezahlter Schreiberlinge, bezahlter Wahlkampfhelfer, bezahlter Medien, ganzer Medienkonzerne, die dafür sorgen, dass alles beim alten bleibt. Auch der Klassenkampf von unten muss geführt werden. Wir sind nicht an den Futterkrippen des Kapitals angeschlossen wie die anderen politischen Parteien der Bundesrepublik. Auch hat sich noch kein Rüstungskonzern bei uns gemeldet um uns mit einer Großspende zu kaufen. Daher freuen wir uns über jegliches Moos, das rüberwächst, jegliche Wanderung von Kröten und jeglichen Zaster, der uns rübergeschoben wird.
Denn: Solange der Kapitalismus existiert, leben auch Kommunisten unter der Diktatur des Geldes.
Deshalb brauchen wir auch dabei Eure Hilfe.

Wir bitten Euch daher für den Bundestags-Wahlkampf auf das Konto der DKP Brandenburg bei der Sparkasse Märkisch-Oderland zu spenden.
IBAN DE86 1705 4040 3000 3558 20

Wirklich jeder einzelne Euro ist wichtig, damit wir im Straßenbild der Mark auch wirklich als kommunistische Alternative sichtbar werden!

Mit revolutionärem Gruß

Mario Berríos Miranda
Landesvorsitzender der DKP Brandenburg

Für Wahlkampfspenden können natürlich Spendenbescheinigen ausgestellt werden.

hier runterladen WahlkampfspendeDKPBrandenburg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*