Wahlkreis 65 Thomas Münzberg

Wahlkreis 65 (Elbe-Elster - Oberspreewald-Lausitz II)

Ein paar grundlegende Stichworte zu meinem Werdegang: Vater dreier erwachsener Kinder, verheiratet, seit 2000 in Heidesee/Friedersdorf wohnend, Kfz-Schlosser gelernt, bis 1990 Berufssoldat der NVA, Studium zum Fernmeldeingenieur, nach 1990 geprüfter Versicherungsfachmann, später Kraftfahrer im Schwerlastverkehr, schließlich Disponent.
Ich bin Mitglied der Deutschen Kommunistischen Partei in der Grundorganisation Fürstenwalde.
Wir Kommunisten stehen als einzige Partei konsequent gegen die imperialistischen Raubzüge, insbesondere die des deutschen Imperialismus. Das müssten auch die anderen politischen Kräfte, links vom bürgerlichen Lager, sehen wir doch nahezu alltäglich, wie NATO-Truppen an der Grenze zu Russland – und das in zwischen in Kriegsstärke – aufmarschieren. Dass deutsche und andere imperialistische militärische Kräfte an der Grenze zu Russland konzentriert werden ist so ungeheuerlich, dass man sich damit nicht abfinden darf. Denn hier ist unser aller Leben, die pure Existenz der Menschheit durch die Politik der Herrschenden bedroht.

Wir erleben täglich, dass die imperialistischen Hauptmächte einerseits gegeneinander um Vorherrschaft ringen, andrerseits, dass sie das gemeinsam gegen als Feind Auserkorene tun. Das Resultat ist, dass die Kriegsgefahr, der Krieg immer bedrohlicher wird, dass die ganze Welt in Brand gesteckt wird.
Wie wir beobachten, ist es dabei egal, ob in scheinbar demokratischen Wahlen „Pest oder Cholera“ gewinnen, Schulz oder Merkel. Solange die Grundlagen für Kriegstreiberei, der Hochrüstung und schließlich die dem Profitinteresse folgenden Kriege nicht gebannt sind, müssen wir gemeinsam gegen alle militärischen Auslandsaktionen deutscher und anderer imperialistischer Armeen aktiv werden.
Die Kriegseinsätze der Bundeswehr stehen deren verfassungsmäßigen Auftrag entgegen – dem Schutz des Staates vor Angriffen fremder Mächte. Sie dienen eben nicht den Interessen der Menschen in unserem Land. Deshalb stehen auch wir Brandenburger Kommunisten konsequent dafür, „…, dass nie wieder eine Mutter ihren Sohn beweint.“, also konkret für die Abschaffung der militärischen Macht der imperialistischen Machthaber in unserem Lande.
Wir stehen für aktive Friedenspolitik, dass unsere Kinder nicht für fremde Interessen „verheizt“ werden! Deshalb Bundeswehr raus aus Schulen, raus aus den Unis, raus aus den Arbeitsämtern! Schluss mit den Waffenexporten! „Militärische Auslandseinsätze“ sind Kriegseinsätze! „Brunnenbohren“ und „Mädchenschulen bauen“ ist eben nicht Auftrag der Bundeswehr!

Frieden auf diesem, unserem Planeten Erde, wird es erst geben können, wenn die Ursachen für Unterdrückung und Krieg beseitigt sind: die Herrschaft der Ausbeuter. Deshalb stehen Kommunisten an vorderster Front, gemeinsam mit allen fortschrittlichen Kräften: gegen Ausbeutung, gegen Krieg, solidarisch mit den Klassengenossen, weltweit.

 

Bitte drucken und füllen Sie das Formblatt der Unterstützungsunterschrift für Ihren Wahlkreis Direktkandidaten aus. Es muss persönlich unterschrieben sein. Senden Sie das ausgefüllte Formblatt an:

Deutsche Kommunistische Partei Brandenburg
Postfach 1240
D-15702 Königs Wusterhausen

oder geben Sie es einem Ihnen bekannten Mitglied der DKP Brandenburg oder einer Grundorganisation (GO) der DKP Brandenburg zur Weitergabe an den Landesvorstand.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Wahlkreis 65 (Elbe-Elster – Oberspreewald-Lausitz II)

Formblatt_Unterstützungsunterschrift_WK65

Zum Wahlkreis 65 gehört der gesamten Landkreis Elbe-Elster,

von Oberspreewald-Lausitz II

die amtsfreien Gemeinden
Calau, Großräschen, Lauchhammer, Schipkau, Schwarzheide, Senftenberg, Vetschau/Spreewald,

die Ämter
Altdöbern (= Gemeinden Altdöbern, Bronkow, Luckaitztal, Neupetershain, Neu-Seeland),

Ortrand (= Gemeinden Frauendorf, Großkmehlen, Kroppen, Lindenau, Ortrand, Tettau),

Ruhland (= Gemeinden Grünewald, Guteborn, Hermsdorf, Hohenbocka, Ruhland, Schwarzbach)

(übrige Gemeinden s. Wkr. 62)