Torgau 28.04.2018

Mahngang zum gedenkenden Erinnern an den Sieg über den Hitlerfaschismus


In Torgau trafen sich am 28.04.2018 Genossen mehrerer östlicher Landesorgansiationen, der Partei Die LINKE und weitere friedliebende Mitbürger zum jährlichen Gedenken und mahnenden Erinnerung an das Aufeinandertreffen der sowjetischen und amerikanischen Soldaten zum Ende des 2. Weltkrieges. Unter dem Aspekt der neuerlichen Hochrüstung und Kriegstreiberei der NATO und besonders wieder der deutschen Imperialisten darf das Erinnern an die Zerschlagung des Hitlerfaschismus nicht abreißen. Wir würdigten auch den besonders schwerwiegenden Anteil der sowjetischen Truppen und der Sowjetunion am Sieg über die deutschen Kriegsbrenner seit dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion. Die USA traten erst 1944 in die Kriegshandlungen ein.

 

1 Kommentar zu Torgau 28.04.2018

  1. Gerd Brucks +Elke Rentzsch + Doris Nowack // 15. August 2018 um 20:27 // Antworten

    Hallo Genossen! Hier meldet sich Gerd Brucks aus Torgau. Wir haben zum 28.4.18 viele Bürger, Parteien und örtlichen Behörden ins Staunen versetzt, was so die DKP drauf hat, wenn diese gemeinsam den Friedensschwur an der Elbe mit einem „Mahngang zur Abrüstung“ organisiert und gestaltet. Es war ein voller Erfolg und bestimmt der Anfang für die Zukunft. Es stehen immer noch Blumenschalen am Denkmal der Begegnung von der DKP,die keiner entfernt und von uns gepflegt werden. Zur Zeit haben wir 486 Unterschriften gegen Aufrüstung in TG gesammelt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .